Zwischenergebnisse zur Arbeitsgruppe Nachbarschaftsnetzwerk

Beim ersten Ideen Café im März 2019 gab es zum Thema „Suche – Biete“ insgesamt 18 Nennungen z. B. Hundesitter, Gartensitter, Einkaufsfahrten oder Nachhilfe. Wir haben die Arbeitsgruppe in „Nachbarschaftsnetzwerk“ umbenannt, da alle Nennungen den Wunsch nach nachbarschaftlichem Austausch und der Unterstützung bei alltäglichen Dingen ausdrücken.


Das Hauptziel ist es nun, eine Plattform zu schaffen, die alle Angebote zu „Ich suche …“ und „Ich biete …“ bündelt und Kontakte ermöglicht.


Die erste Idee war, eine bereits vorhandene Plattform zu nutzen, um nicht das Rad neu erfinden zu müssen. Einziger Anbieter in Deutschland ist nebenan.de. Nach mehreren Kontaktauf-nahmen durch uns stellte sich dann leider heraus, dass dieser bisher kostenfreie Service nun Geld kostet. Wir haben von nebenan.de ein Angebot für Weissach und Flacht erhalten und mussten feststellen, dass dieser Service zu kostenintensiv ist. Nun stellt sich also die Frage: 


Wie können wir eine ähnliche Plattform, möglichst kostengünstig, in Weissach und Flacht umsetzen?.


Was möchten wir mit dem Netzwerk erreichen?

· Gegenseitige Hilfeleistung - lebendiges Miteinander (kostenfrei und ohne große Barrieren)

· Kontakt zu verschiedenen Generationen (Erfahrungsaustausch)

· Wiederbelebung nachbarschaftlicher Strukturen, über die Familie hinaus

· Geborgenheit durch vertraute Nach­barn erleben und der Verein­samung entgegenwirken

· Botschaft: Ich werde (noch) gebraucht!

· Hemmschwelle: meist ältere Menschen nehmen ungern Hilfe von Anderen an, weil Sie denken,  

  sie könnten nichts zurückgeben -> einfache Möglichkeiten z. B. Kuchen backen oder Vorlesen


Folgende Rahmenbedingungen soll das Netzwerks erfüllen:

· Zugang für alle Bürger ermöglichen - zunächst online, später auch andere Wege für Menschen 

  ohne Internetzugang

· keine Konkurrenz zu ortsansässigen Unternehmen

· kostenfreie, ehrenamtliche Leistungen

· keine Verkäufe

· keine Tauschbörse für Gegenstände, da dies viele Risiken zu Haftung und Versicherung birgt

· alle Leistungen sind gleichwertig

· keine zeitlichen Verpflichtungen, d.h. wann eine mögliche Gegenleistung erbracht wird, spielt 

  keine Rolle


Diese nächsten Schritte sind nun notwendig:

· Rechtsberatung und Information
 - rechtliche Risiken und Hürden, Versicherung, Haftpflicht

  - Organisationsform

  - Finanzierungsmöglichkeiten (Homepage & Co)

  - Beratung durch Akteure in anderen Gemeinden (z. B. Tauschring Heilbronn)

· Entwicklung der onlinebasierten Plattform -> Helfersuche

· Detailplanung (Entscheidung Punktesystem ja/nein)

· verständliche Erläuterung für Weissacher Bürger und Aufruf zum Mitmachen / aktive 

  Öffentlichkeitsarbeit -> Einbindung der Gemeinde


Stand: September 2019